Aufgaben des Fachdienstes Familiensonderpflege

Aufgaben des Fachdienstes Familiensonderpflege

 Der Fachdienst Familiensonderpflege informiert, berät und begleitet Pflegefamilien für Kinder und Gastfamilien für Jugendliche sowie Gastfamilien für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (umF). Die Beratung und Begleitung erfolgt während der Dauer des gesamten Pflegeverhältnisses. Im Auftrag der Jugendämter der Stadt Göttingen und der Landkreise Göttingen, Northeim und Osterode am Harz werden Kinder und Jugendliche mit hohem Förderbedarf vermittelt. Aus unterschiedlichen Gründen ist es diesen Kindern und Jugendlichen nicht mehr möglich, in ihrer eigenen Familie zu leben. Die Vermittlung in eine Pflegefamilie oder Gastfamilie erfolgt vorübergehend oder auf Dauer auf der Grundlage der §§27, 33, 42 SGBVIII.

Personen, die sich für eine Tätigkeit als Pflegefamilie oder Gastfamilie interessieren, werden durch die sozialpädagogischen Fachkräfte der Teams des Fachdienstes Familiensonderpflege informiert und auf ihre Tätigkeit vorbereitet sowie für die Dauer des Pflegeverhältnisses begleitet.

 In Pflegefamilien erfolgt die Vermittlung von Kindern mit längerfristiger oder dauerhafter Perspektive bis zum Erreichen der Volljährigkeit oder darüber hinaus. In Gastfamilien für Jugendliche werden 13 - 17-Jährige vorübergehend oder längerfristig vermittelt, auch mit der Option über die Volljährigkeit hinaus in der Gastfamilie Hilfe zu erhalten.

Gastfamilien für junge Flüchtlinge nehmen 13- 17-Jährige in Obhut oder begleiten diese längerfristig.

 Kontakt


 


 

 
powered by y6 internet kommunikation