Fachdienst Familiäre Bereitschaftsbetreuung

Beratung und Begleitung von Bereitschaftspflegefamilien
Kontakt

Über den Fachdienst Familiäre Bereitschaftsbetreuung

Unsere Aufgaben

Wir übernehmen die Fachberatung und Begleitung von Bereitschaftspflegefamilien, in denen Kinder zwischen 0 und acht Jahren im Rahmen einer Inobhutnahme untergebracht sind.

Unsere sozialpädagogischen Fachkräfte dokumentieren die Aufnahme, die Umgangskontakte, mögliche diagnostische Verfahren, sowie die Rückführung in die Herkunftsfamilie oder die Anbahnung an eine intensive Folgehilfe.

 

Diese Beobachtungen und diagnostischen Einschätzungen zum Kind stellen wir dem Fall-zuständigen Jugendamt für die Hilfebedarfserklärung zur Verfügung. Und bei Bedarf können die Fachkräfte Berichte für etwaige Gerichtsverfahren anfertigen oder an Gerichtsverfahren teilnehmen.

Derzeit finden bei uns Kinder in 26 Pflegefamilien mit rund 40 Plätzen einen sicheren Platz.

Unser Konzept

Unsere professionelle Einschätzung für das Jugendamt fußt auf den Säulen Gesundheitszustand und Beziehungsverhalten:

 

  1. Sobald ein Kind in einem sicheren, familiären Umfeld untergebracht ist, untersuchen wir im Rahmen der medizinischen Diagnostik seine seelische und körperliche Verfassung.
  2. Wir begleiten es zu seiner Herkunftsfamilie und beobachten dabei die Interaktion zwischen Eltern/teil und Kind/ern.

Unser Team

Zu unserem Fachdienst gehören acht sozialpädagogisch erfahrene Kolleg*innen, die zum Teil über folgende Zusatzausbildungen verfügen:

  • Systemische Beratung,
  • Marte Meo,
  • diverse sozialpädagogisch-diagnostische Verfahren.

Rechtlicher Hinweis

Die gesetzliche Grundlage der Maßnahmen sind nach SGB VIII; §§ 27, 42 i.V.m. § 33 SGB VIII (spezielle Bereitschaftspflege f. Inobhutnahmen).

Familiäre Bereitschaftsbetreuung (FBB)

Ansprechpartner

Frau Ute Beckmann

Adresse

Gothaer Platz 1
37083 Göttingen

Telefon

0551 / 999589-81

E-Mail-Adresse

u.beckmann@jugendhilfe-sued-niedersachsen.de

Schreiben Sie der FBB eine Nachricht!

9 + 4 =