Fachdienst Mobile Betreuung (MOB)

Systemherausfordernde junge Menschen ab 16 Jahren

Göttingen

Kontakt
Über die Mobile Betreuung

Unsere Aufgaben

In Göttingen und angrenzenden Gemeinden bieten wir die stationäre Unterbringung von systemherausfordernden jungen Menschen. Für sie haben wir Platz in unseren zurzeit fünf Mietwohnungen. Sie alle sind dezentral gelegen, haben einen passenden Sozialraum und bieten ein belastbares Umfeld.

Die Aufnahmeanfrage bearbeitet unser Falleingangsmanagement, das die Jugendlichen dem individuellen, pädagogisch passenden Setting zuteilt.

Meist haben die Klient*innen mit multiplen Problemlagen schon mehrere Einrichtungen durchlaufen. Bei uns bekommen sie eine feste Unterkunft und verlässliche Begleitung. Ausschlaggebend für die Aufnahme ist ihr Wille zur Kooperation.

Unsere Unterstützung ist ressourcenorientiert und ist darauf ausgerichtet, Abbrüche zu verhindern.

Dafür arbeiten wir in einem kompetenten und engagierten Netzwerk, zu dem Jugendhilfeträger, Beratungsstellen, Therapie-Anbieter*innen, Jugendgerichtshilfe und viele weitere Institutionen gehören.

Unser Konzept

Grundlegend gehen wir davon aus, dass die jungen Menschen über Ressourcen verfügen und dass sie in der Lage sind, sich zu verändern und zu entwickeln. Deshalb orientieren wir uns an ihrer Lebenswelt und fördern ihre Stärken. Für eine gelingende Beziehung bieten wir jederzeitige Verlässlichkeit, ohne sie anfangs zu fordern. Und in unseren Rollenangeboten können sie lernen, selbst tragfähige Beziehungen aufzubauen.

Durch unsere individual-intensive, pädagogische Tandem-Betreuung können wir sie in Problemsituationen auffangen und stabilisieren. Das Scheitern planen wir mit ein, setzen aber alles daran, eine Verschlimmerung und Abwärtsdynamik zu vermeiden.

Gemeinsam entwickeln wir eine lebensbiografische Zielperspektive und setzen diese um.

Unsere kompetente Bezugsbetreuung orientiert sich am Bedarf und ist flexibel gestaltet:

  • Stärkung der Persönlichkeitskompetenzen
  • Strukturierung und Gestaltung des Alltags
  • Angebote für Freizeit, Sport und Bildung
  • Arbeitspädagogische Angebote
  • Reduzieren des delinquenten Verhaltens
  • Bearbeitung des Suchtverhaltens
  • Unterstützung bei medizinischen und psychologischen Fragestellungen
  • Eltern- und Familienarbeit

Unser Team

Unsere Betreuer*innen haben eine klare pädagogische Haltung, sowohl in der Einzelarbeit als auch im Team. Ihre Motivation hängt nicht vom Erfolg der Klientel ab. Und sie verfügen dank eines guten Netzwerks über Resilienz und eine gesunde Nähe-Distanz-Kompetenz.

Das Team zeichnet sich durch eine ausgeprägte Reflektions- und Besprechungskultur aus. Dazu gehören auch standardisierte Fallberatungen und Risikoeinschätzungen.

Systemherausforderer

Betreutes Einzelwohnen

Falleingangsmanagement

Rechtlicher Hinweis

Die gesetzliche Grundlage der Maßnahmen sind nach SGB VIII; §§ 27, 35a, 41 SGB VIII i.V.m. § 34, 35 SGB VIII.

Fachdienst Mobile Betreuung/ Falleingangsmanagement

Ansprechpartner

Alina Mackowiak

Adresse

Gothaer Platz 1
37083 Göttingen

Telefon

0151 / 40662473

E-Mail-Adresse

a.mackowiak@jugendhilfe-sued-niedersachsen.de  

Schreiben Sie dem FD Mobile Betreuung/ Falleingangsmanagement eine Nachricht!

11 + 2 =