Fachdienst Streetwork nördliche Innenstadt

Anlaufstelle für 18- bis 27-Jährige

in Göttingen zwischen Weender Straße und Waageplatz

Kontakt
Jugendhilfe am zentralen Treffpunkt

Mittendrin

An den beliebten Treffpunkten der nördlichen Innenstadt zwischen der Weender Straße und dem Waageplatz versuchen wir in die Lebenswelt unserer Adressat*innen einzusteigen, um ihnen einen niedrigschwelligen Zugang zu sozialen Versorgungsstrukturen zu ermöglichen. Wir wollen jungen Erwachsenen zwischen 18 und 27 Jahren – insbesondere mit Fluchterfahrung – die Möglichkeit an gesellschaftlicher Teilhabe vereinfachen. Vertrauen, Akzeptanz und Freiwilligkeit sind dafür unabdingbar..

Zu verschiedensten Zeiten suchen wir unsere Adressat*innen in der nördlichen Innenstadt auf, kommen ins Gespräch und bieten unsere Unterstützung an. Sollte Interesse unserer Adressat*innen bestehen, können wir gemeinsam in die Einzelfallarbeit einsteigen, bei der wir, so lange der Bedarf besteht,mit Rat und Tat zur Seite stehen können.

Wir sind zusätzlich von Montag bis Donnerstag über eine offene Sprechstunde für unsere Adressat*innen erreichbar und arbeiten zudem seit Jahren erfolgreich mit vielen Care-Leaver*innen zusammen an ihren Themen.

Unser Team steht im engen Austausch mit der Jugendhilfe Göttingen e.V. und ist an das Streetwork-Projekt „Go Willi“ angedockt. Gute Netzwerkarbeit verbindet uns auch mit anderen Trägern der sozialen Arbeit, Beratungsorganisationen, Behörden sowie Anwohner*innen vor Ort.

Unser Konzept

Unsere Arbeit orientiert sich an den Fachlichen Standards der Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Streetwork/ Mobile Jugendarbeit.

Streetwork und Mobile Jugendarbeit sind aufsuchende, niedrigschwellige, anwaltschaftliche und parteiliche, an die Adressat*innen und deren Lebenswelten orientierte eigenständige Arbeitsfelder, welche spezifische Methoden und Arbeitsprinzipien der Sozialen Arbeit in einem sozialpädagogischen Handlungskonzept vereinen. Ihre theoretischen Grundlagen finden sich vor allem in der Lebensweltorientierung und der Sozialraumorientierung. Wir arbeiten dezidiert rassismuskritisch.

Unser Angebot ist selbstverständlich kostenlos, freiwillig und anonym und richtet sich besonders, aber nicht ausschließlich, an junge Erwachsene mit Fluchterfahrung. Wir beraten oder begleiten – sofern wir können – jede Problemlage.

 

Ziel ist es, eine vertrauensvolle und zuverlässige Ansprechstruktur für unsere Adressat*innen zu bieten, um ihnen bei Bedarf (mehr) gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen.
Zusätzlich versuchen wir eine vermittelnde Rolle innerhalb des Quartiers einzunehmen, damit Nutzungskonflikte konstruktiv beigelegt werden können.

Offene Sprechzeiten

Montag bis Donnerstag 15:00 – 17:00 Uhr
Weender Straße 39 in 37073 Göttingen

Unser Team

Unser Team arbeitet zugewandt, wertschätzend, akzeptierend und ist frustrationstolerant.

Rechtlicher Hinweis

Die gesetzliche Grundlage der Maßnahmen sind nach SGB VIII; §1 Abs. 1 SGB VIII, §11 SGB VIII.

Streetworker
nördliche Innenstadt  Göttingen

Ansprechpartner

Fabian Dietz

Telefon

0178/6004 803

E-Mail-Adresse

f.dietz@jugendhilfe-sued-niedersachsen.de

Ansprechpartner

Sebastian Butter

Telefon

0151/4066 2622

E-Mail-Adresse

s.butter@jugendhilfe-sued-niedersachsen.de

Schreiben Sie den Streetworker eine Nachricht!

5 + 7 =