Fachdienst Familiensonderpflege

Fachberatung für Pflegefamilien

Südniedersachsen

Kontakt

Üder den Fachdienst Familiensonderpflege

Unsere Aufgaben

Wir übernehmen die Fachberatung für Pflegefamilien, die ein Kind mit sonderpädagogischem Förderbedarf aufgenommen haben. Sie bekommen eine bedarfsgerecht angepasste Begleitung, auch bei Umgangskontakten, und erhalten regelmäßige Supervision.

Für die Kolleg*innen der Pflegekinderdienste erstellen wir gemeinsam mit den Pflegestellen einen Entwicklungsbericht für das Hilfeplangespräch, und begleiten dieses auch.

Unser Konzept

Bei der engen Begleitung des Pflegeverhältnisses orientieren wir uns an den Zielen des Hilfeplans. Unsere sozialpädagogischen Fachkräfte

  • gestalten die Kontakte bedarfsgerecht,
  • stärken Pflegeeltern und Pflegekinder in ihrer jeweiligen Rolle,
  • organisieren und begleiten bedarfsweise den Umgang mit der Herkunftsfamilie.

Dabei können wir mögliche Problemlagen frühzeitig erkennen, so dass ggf. Abbrüche des Pflegeverhältnisses vermieden werden.

Um die Kompetenzen der Pflegefamilien zu stärken

 

  • erstellen wir aus dem Fachdienst heraus einen Fortbildungskatalog (FoKapp). Er beinhaltet verschiedene Tages- und Halbtagesseminar und erscheint zweimal im Jahr.
  • haben die Mitgliedsjugendämter die Möglichkeit, Pflegefamilien – deren aufgenommene Pflegekinder einen erhöhten Betreuungsbedarf haben – für eine Weiterqualifikation anzumelden (KEP). Diese dauert ca. ein Jahr und setzt sich aus verschiedenen Tages- und Halbtagesseminaren sowie Erfahrungsaustauschen zusammen. Abschließend wird im Rahmen des Fokapp noch der sogenannte Verwandtenpflegekurs angeboten.

Unser Team

Unser Team besteht aus vier erfahrenen Mitarbeiterinnen mit sozialpädagogischer und systemischer Zusatzausbildung.

Rechtlicher Hinweis

Die gesetzliche Grundlage der Maßnahmen sind nach SGB VIII; §§ 27, 35a, 41 i.V.m. § 33 SGB VIII sowie § 42.

Fortbildungen

und Weiterqualifikation für Pflegeeltern

Alle Kurse sind auf Grund hygienischer Auflagen auf 10 Teilnehmer begrenzt
Teilnehmer der Weiterqualifizierung 2019/20 haben Vorrang
Vorbehaltlich Änderungen

Kontakt

Ansprechpartner

Frau Hillemann

Adresse/ Veranstaltungsort

Scharnhorstplatz 6
37154 Northeim

Telefon

05551/ 9782-37

E-Mail-Adresse

fobi.zumpe@jugendhilfe-sued-niedersachsen.de

Rechtlicher Hinweis

Die gesetzliche Grundlage der Maßnahmen Fortbildungen für Fachkräfte der Jugendhilfe und Pflegeeltern sind nach SGB VIII; § 72 Abs. 3.

Familiensonderpflege (FSP)

Ansprechpartner Standort GÖ

Imke Hügli
Telefon: 0551 / 999 589 22
E-Mail: huegli@jugendhilfe-sued-niedersachsen.de

Heike Romanowski
Telefon: 0551 / 999 589 80
E-Mail: h.romanowski@jugendhilfe-sued-niedersachsen.de

Adresse

Gothaer Platz 1
37083 Göttingen

Ansprechpartner Standort NOM

Corinna Birkholz
Tel: 05551 / 978238
E-Mail: c.birkholz@jugendhilfe-sued-niedersachsen.de

Nina Richter
Tel: 05551 / 978216
email n.richter@jugendhilfe-sued-niedersachsen.de

Adresse

Scharnhorstplatz 6
37154 Northeim

Schreiben Sie der FSP eine Nachricht!

9 + 11 =